Lacuna Windpark Feilitzsch

Seit mehr als 15 Jahren gestaltet die Lacuna AG für Investoren innovative Investmentlösungen und Beteiligungen. Hierzu gehört auch der Bereich Erneuerbare Energien. Mit dem Windpark Feilitzsch profitieren Investoren von einem attraktiven Investment. In Bayern liegt per Jahresende 2011 die installierte Leistung bei erst 684 Megawatt (MW) im Gegensatz zu einer Gesamtleistung von 29.075 MW in ganz Deutschland. Somit hat der Freistaat Bayern das stärkste Windenergiepotenzial und den größten Aufholbedarf von allen Bundesländern. Das Ziel: Bis 2021 soll der Anteil von Windenergie im bayerischen Energiemix auf 10 % steigen. Im ohnehin verbrauchsstarken Süden – Bayern weist bundesweit den zweithöchsten Stromverbrauch auf – erhöht sich folglich der Windenergie-Bedarf massiv. Der Windpark Feilitzsch setzt dieses Potenzial um und produziert den Strom genau dort, wo er gebraucht wird: in Bayern.

  • Hier geht es zu den aktuellen NEWS

Kennzahlen der Windpark Beteiligung

  • Lacuna Windpark der Feilitzsch GmbH u. Co KG
  • Mindestzeichnungssumme: Euro 10000
  • Prognostizierte Gesamtausschüttung: ca. 242 % (bezogen auf die Pflichteinlage ohne Agio inklusive der Rückführung der Pflichteinlage vor Steuern des Anlegers) / ca. 262,5 % (bezogen auf die Pflichteinlage ohne Agio inkl. Rückführung der Pflichteinlage und inkl. anrechenbarer Steuern)
  • Zusatzerlöse durch Direktvermarktung
  • Laufzeit: bis 31.12.2032
  • Anlagentechnik: vier Windenergieanlagen des Typs ENERCON, Gesamtleistung: 9,2 MW

Erfahrener Anbieter

Bereits seit 1998 bietet die Lacuna AG als 100 %-ige Tochter der Fronteris-Gruppe europaweite Solar-, Biogas- und Windprojekte als Investmentlösungen an. Zu den Kunden der Gruppe zählen bislang insbesondere Energieversorger und Stadtwerke.

Stabiles Investmentkonzept

Lacuna bietet Anlegern mit dem ENERCON Partner- Konzept die zuverlässige Ausschöpfung des enormen Windkraftpotenzials in der Region Hof. Zudem können Investoren durch Direktvermarktung des erzeugten Stroms durch die MVV Energie AG in Mannheim (5.größter Stromanbieter Deutschlands) von attraktiven Zusatzrenditen profitieren. Mindesteinnahmen in Höhe des Einspeisetarifs sind dabei durch das EEG für 20 Jahre gesetzlich festgeschrieben.

Feilitzsch als Teil des größten Windparks Bayerns

Bis 2014 entstehen in der Region Hof in fünf Teilabschnitten ca. 24 Windräder mit einer Gesamtleistung von über 60 MW. Ein eigenes Umspannwerk sorgt für die Einspeisung des hier produzierten Stroms. Nachdem der erste Windpark Anfang 2012 ans Netz gegangen ist, erfolgte bereits im Februar 2012 der Baubeginn von Feilitzsch.