Paribus Rail Portfolio III

 „Die künftigen globalen Herausforderungen erfordern neue Mobilitäts- und Transportkonzepte. Der Verkehrsträger Schiene nimmt hierbei eine Schlüsselfunktion ein.“

Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG anlässlich Innotrans 2012

Der Schienenverkahr nimmt stetig zu. Gründe sind unter Anderem die wachsende Mobilität von Menschen in Ballungszentren, zunehmender grenzüberschreitender Warenaustausch, die Interoperabilität des Schienenverkehrs in Europa und nicht zuletzt schärfere Emissionsvorschriften und steigende Energiekosten. Hier ist der energieeffiziente Transport auf der Schiene klar im Vorteil. Die Beförderungsleistungen im Nahverkehr und auch im Fernverkehr nehmen deutlich zu. Für den Güterverkehr ergibt sich ein langfristiges Wachstum auch aus politischen Zielen der EU für mehr Güterverkehr auf der Schiene und  der Binnenschifffahrt.

Die Liberalisierung des Schienenverkehrs in den Neunziger Jahren hat zum Entstehen privater Eisenbahnverkehrsunternehmen und zu Konkurrenz für den Marktführer Deutsche Bahn geführt. Die Wettbewerber haben ihren Anteil am Güter- und Personenverkehr kontinuierlich gesteigert und setzen dabei verstärkt auf flexible Finanzierungsmodelle für ihre Lokomotiven wie Miete und Leasing. Diese steigende Nachfrage ist Hintergrund für die Beteiligung Paribus Rail Portfolio III ( Paribus Rail Portfolio III GmbH & Co. KG) in energieeffiziente Schienenfahrzeuge. Geplant ist, für den Fonds in mindestens drei Fahrzeugklassen zu investieren: Neben Streckenlokomotiven mit E-Antrieb werden auch moderne Diesel-Rangierloks und SPNV-Triebwagen für den Personennahverkehr erworben, vermietet und zum Ende der Laufzeit verkauft.

Die Paribus-Gruppe ist seit 2008 im Geschäftsfeld Schienenverkehr tätig und verfügt über umfangreiches Wissen bei Finanzierung, Wartung, Instandhaltung, Verwaltung und Vermietung von Schienenfahrzeugen. Die beiden Vorgängerfonds Paribus Rail Portfolio I + II investieren zusammen in etwa 80 Diesel- und Elektrolokomotiven.

Das Beteiligungsangebot auf einen Blick

Angebot beendet – keine Zeichnungen mehr möglich.

  • Geplante Laufzeit: bis zum 31. Dezember 2025
  • Beispielhafte prognostizierte Auszahlung von rund 6% p.a. auf rund 9% p.a. (bezogen auf den Beteiligungsbetrag ohne Agio vor Steuern) steigend, für unverbindliches Beispielportfolio1
  • Risikostreuung durch Investition in Rangier- und Streckenloks sowie SPNV-Triebwagen
  • Startinvestment: Rangierlokomotive des Typs Vossloh G 6 ME – erfüllt die Euro-5-Abgasnorm
  • Unabhängige Mittelverwendungskontrolle

Chancen

  • Mittelbare Investition in Lokomotiven für den Personen- und Güterverkehr sowie Triebwagenzüge und Zugeinheiten inkl. Waggons für den Personenverkehr
  • Auswahl energieeffizienter Fahrzeuge für langfristig gute Vermietungschancen in den Investitionskriterien vorgesehen
  • Portfolioansatz: Diversifizierte Fahrzeugflotte aus mindestens drei Fahrzeugklassen, die jeweils hinsichtlich der Merkmale Fahrzeug-, Nutzungs- und Verkehrsart sowie Antrieb und Leistung übereinstimmen
  • Hohe Eigenkapitalquote
  • Fremdkapitalanteil variabel, abhängig von der anfänglichen Mietvertragslaufzeit, der Bonität des Erstmieters sowie dem Alter und der Restnutzungsdauer des Schienenfahrzeuges
  • Erfahrenes Assetmanagement

Wesentliche Risiken2

  • Allgemeine Risiken unternehmerischer Beteiligungen (beispielsweise Totalverlust von Einlage und Agio, stark begrenzte Handelbarkeit, stark eingeschränkte Kündigungsmöglichkeit)
  • Mieterträge und Veräußerungserlöse der Schienenfahrzeuge abhängig von der Entwicklung des Bahnmarktes
  • Höhere Betriebs-, Instandhaltungs- und Wartungskosten als prognostiziert
  • Betriebsrisiken, beispielsweise durch Veränderung gesetzlicher Vorschriften im Eisenbahnbetrieb
  • Finanzierungsrisiken (Zinsrisiko)
  • Steuerliche Risiken, beispielsweise durch Rechtsänderungen

Entscheidungsgrundlage für die Anlageentscheidung des Anlegers sollte der Verkaufsprospekt Paribus Rail Portfolio III sein. Eine Anlageentscheidung kann auf Basis dieser Information nicht begründet werden.

1 Die dem Beispielportfolio zugrunde liegenden Investitionsbeispiele (Prognose) sind dem Verkaufsprospekt zu entnehmen. Aufgrund der Blind-Pool-Konzeption können das tatsächliche Portfolio und die erwirtschafteten Auszahlungen wesentlich von den Werten abweichen.

Beispielhafte Aufzählung einiger wesentlicher Risiken der Beteiligung. Eine ausführliche Darstellung entnehmen Sie dem Verkaufsprospekt.