VCD Service GmbH

Weiherstraße 38 | 53111 Bonn | Telefon (0228) 9 85 85-85 | www.vcd-service.de

Stephan Oldenburg im fairkehr-Interview

Nachgefragt: Die VCD Umwelt & Verkehr Service GmbH vermittelt Versicherungen und Geldanlagen, die zu einem ökologischen Lebensstil passen.

Stephan Oldenburg Geschäftsführer VCD Service GmbH

fairkehr: Warum bietet die VCD ServiceGmbH ökologische Geldanlagen an? 

Stephan Oldenburg: Geld regiert die Welt. Und investiertes Geld ist nicht neutral. Es macht einen Unterschied, ob ich in Daxwerte mit konventionellen Energieunternehmen und Autoherstellern investiere oder in einen Windpark. Diese Hebelwirkung gezielt für sinnvolle Ziele zu nutzen und dabei seriös zu wirtschaften, ist unsere Idee hinter nachhaltigen Geldanlagen. Die kontinuierlich hohe Nachfrage aus der fairkehr-Leserschaft bestätigt uns darin. Und die Frage, was die VCD Service GmbH mit erneuerbarer Energie zu tun hat, beantwortet sich mit einem Blick auf die elektrischen Verkehrsmittel des ÖV und die zunehmende Elektrifizierung von Autos und Fahrrädern von selbst. 

In letzter Zeit war viel Kritik an Geldanlagen mit ökologischer Ausrichtung zu hören, der letzte große Fall betraf das Unternehmen Prokon. Wie stellt die VCD Service GmbH sicher, dass keine „schwarzen Schafe“ ins Angebot kommen? 

Das Genussrecht von Prokon haben wir bewusst nie vertrieben und hätten dies auch nicht getan. Wir bekommen jährlich mehrere Dutzend Produkte angeboten, die wir sehr kritisch und sorgfältig prüfen, häufig ablehnen, und von denen wir dann einige wenige in unser Angebot aufnehmen. Häufig warnen uns bereits erste Hinweise, wie beispielsweise eine unplausible Rendite. Unser aktuelles Angebot für erneuerbare Energien – der Kraftwerkspark II von Green City Energy – hat viele Sicherheitskomponenten, eine solide Vertragsstruktur und gute Risikostreuung, sonst hätten wir dem Angebot nicht zugestimmt. Für unsere Entscheidung berücksichtigen wir Produktunterlagen, eigene und externe Prüfungen sowie zwingend persönliche Gespräche mit dem Emissionshaus sowie einen Besuch vor Ort. Das ist unser Vorgehen bei den Produkten, die dann später in der fairkehr zusammen mit unserem Namen auftreten. Darauf lohnt es sich zu achten. Wie sind bislang die Erfahrungen mit den vertriebenen Angeboten? Ganz überwiegend positiv. Garantien können wir natürlich auch nicht geben, aber wir vermitteln nichts, was wir nicht selbst verstehen. Die Erträge zum Beispiel bei Wind- oder Photovoltaik-Energieanlagen schwanken naturgemäß, aber unsere Investitionen laufen wirtschaftlich gesund. Wir stehen auch nach der Verkaufsphase immer mit unseren Emissionshäusern im regelmäßigen Kontakt und werden über die laufenden Entwicklungen der Produkte informiert. 

Was bewirken Anleger mit ökologischen Geldanlagen? 

Eine Menge, denn sie bringen nachhaltige Innovationen in Gang. Zukunftsinvestitionen brauchen passende Rahmenbedingungen, Sachverstand und Kapital. Bei Direktinvestments ist die Wirkung – wie der Name sagt – unmittelbar, beispielsweise beim Bau von Kraftwerken für erneuerbare Stromerzeugung. Bei Bürgerkraftwerken – wie zuletzt dem von uns vertriebenen Windpark Maßbach – entsteht außerdem zusätzliche Wertschöpfung in der Region. Durch den kontinuierlich wachsenden Bereich ökologisch nachhaltiger Geldanlagen wird außerdem bewirkt, dass sich eine wachsende Zahl von Kunden, Beratern, Banken und Emissionshäusern mit dem Ausbau des Marktes beschäftigt. Leider gibt es aber auch immer wieder Fälle von unseriösen und falschen Beratungen. 

Häufig ist zu hören, dass die Rendite von ökologischen Geldanlagen im Vergleich mit konventionellen Angeboten schlechter sei. Stimmt das? 

Auf kurze Sicht und ohne ethische Skrupel können die Renditeaussichten ohnenachhaltige Richtlinien besser sein. Mit mittlerem bis längerem Planungshorizont (Stichwort: Generationengeld) sind ökologische Geldanlagen im Vorteil. Wenn der Staat Förderbedingungen aufstellt und in den Markt zugunsten bestimmter Investitionen eingreift, können weitere Rendite-Vorteile entstehen. Viele wissenschaftliche Studien zu diesem Thema kommen zu dem Schluss, dass ökologische Geldanlagen gleiche oder bessere Renditen als Vergleichsprodukte erzielen und – das ist neu – dabei so gar das Risiko reduzieren.

Auch die private Altersvorsorge ist eine Form der Geldanlage. Welche ökologischen Angebote gibt es hierfür und wie sicher ist diese Anlageform? 

Die ökologische Altersvorsorge bieten wir als Rentenversicherung an, die die Sparbeiträge der Kunden nach ökologischen Kriterien investiert. Wir arbeiten hier erfolgreich mit zwei Anbietern zusammen, die den ökologischen Ansatz konsequent verfolgen. Die oeco capital Lebensversicherung aus Hannover bietet seit fast 20 Jahren ausschließlich ökologische Produkte an und lässt sich hierfür nach EMAS und ISO-Norm zertifizieren. Die Stuttgarter Lebensversicherung als traditionsreicher, großer Versicherer hat mit der Tariffamilie GrüneRente eine renditestarke ökologische Altersvorsorge im Programm. Beide Öko- Rentenprodukte gibt es als private Vorsorge oder in den staatlich geförderten Formen als Riester-, Rürup- und betriebliche Vorsorge. Je nach Sicherheitsbedürfnis werden unterschiedliche Garantiemodelle angeboten, die das angesparte Geld schützen. Die in Deutschland zugelassenen Lebensversicherungen werden außerdem laufend vom Bundesaufsichtsamt BaFin in Bonn geprüft und auf die Erfüllung ihrer Garantien überwacht. 

Welche besonderen Leistungen erhalten die VCD-Mitglieder? 

Neben der bereits genannten sorgfältigen Produktauswahl bieten wir einen unabhängigen, fairen Service, der das Angebot an den Kunden anpasst und nicht umgekehrt. Unsere gut ausgebildeten Beraterinnen nehmen sich Zeit für die Gespräche und beantworten die Fragen, wenn nötig bis in feine Details. 

Interview: Michael Adler (Chefredakteur fairkehr)

Persönliche Beratung

Wir beraten Sie gerne - ab sofort auch persönlich in unserem neuen Büro, Weiherstr. 38, 53111 Bonn. Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr. So finden Sie zu uns: Wegbeschreibung

Notrufnummer

24 Notrufnummer für VCD-Schutzbrief Kunden:
(+49) 228-9 654 230

Ökologische Beteiligung

Die direkte Investition in ökologische Konzepte, Idee und Firmen ist am besten im Rahmen einer Beteiligung möglich. Besonders heute, da mehr

Eco-Line Kfz-Versicherung

Die VCD Eco-Line – die erste Kfz-Versicherung, deren Beitragshöhe sich an der ökologischen Qualität Ihres Autos orientiert. Je weniger mehr

VCD Pannenhilfe

Über 1840 silberne Einsatzfahrzeuge deutschlandweit und alle Pannenhelfer europaweit sind für VCD-Schutzbriefkunden im Einsatz. Der VCD mehr

Veränderung...

...beginnt im Kopf! mehr