VCD Pressemitteilungen

Jetzt wechseln! Die Kfz-Versicherung des VCD mit Öko-Bonus

Bis zum 30. November ist der Wechsel zu einer neuen Kfz-Versicherung möglich. Die VCD Service GmbH bietet neben günstigen Konditionen den Umweltfaktor. Bei der „VCD Eco-Line“ Versicherung gilt: Je klimafreundlicher das Auto, desto günstiger die Beiträge. Auch Fahrräder und E-Bikes können versichert werden.

Berlin, 22. November 2021. Jedes Jahr aufs Neue werben Kfz-Versicherungen im November um Kund*innen. Denn bis Ende des Monats besteht in aller Regel die Möglichkeit zum Wechseln. Im Falle einer Beitragserhöhung verlängert sich das Kündigungsrecht sogar bis Ende Dezember. Oft geht es bei einem Wechsel um die Frage, ob sich mit einer anderen Versicherung Geld einsparen ließe. Fahrzeughalter*innen sollten aber unbedingt auch ihre Vertragsbedingungen unter die Lupe nehmen. Die „Eco-Line“ Versicherung des ökologischen Verkehrsclub VCD bietet neben einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis auch eine gute Öko-Bilanz, da die Beiträge sich nach der Umweltverträglichkeit des zu versichernden Fahrzeugs richten. Zudem unterstützt eine Versicherung bei der VCD Service GmbH auch die Ziele der dahinterstehenden Umweltorganisation.

Grundsätzlich sollten Wechselwillige darauf achten, dass eine ausreichend hohe Summe bei Haftpflichtschäden versichert ist. „Mit der gesetzlichen Mindestsumme wäre an der falschen Stelle gespart“, warnt Stephan Oldenburg, Geschäftsführer der VCD Service GmbH. Gut beraten seien Autofahrerinnen und Autofahrer mit einer Deckungssumme bis zu 100 Millionen Euro. Auch sollte darauf geachtet werden, dass Schäden aus grober Fahrlässigkeit regressfrei bleiben. Darüber hinaus sind eine lange Neuwertabsicherung (mindestens 12 Monate) sowie eine freie Werkstattwahl bei Kaskoschäden empfehlenswert.

Die Beitragshöhe bei der Kfz-Versicherung Eco-Line richtet sich nach dem CO2-Ausstoß und der Schadstoffklasse. Den höchsten Öko-Bonus bekommen Elektro-, Hybrid- und Erdgasautos. Je weniger das zu versichernde Auto die Umwelt belastet, desto günstiger sind die Beiträge. „Gerade Elektroautos erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Deshalb haben wir für diese Fahrzeuge besondere Leistungen entwickelt“, betont Oldenburg. Mit dem aktuellen Komfort-Tarif des Versicherungspartners DA Direkt bietet die Service GmbH in der Kfz-Versicherung Ecoline für Fahrer*innen von E-Autos folgende Leistungserweiterungen an:

  • „All-Risk-Deckung“. Grundsätzlich ist der Akku als Fahrzeugbestandteil bei z.B. Diebstahl, Unfall oder Brand bis zum Wiederbeschaffungs- oder sogar Neuwert versichert. Zusätzlich zu den in der Vollkasko versicherten Gefahren besteht die All-Risk-Deckung (also zum Beispiel Ladeschäden durch Fehlbedienung oder den Blitzschlag in die Ladesäule), bis zu einem Betrag von 20.000 Euro.
  • Beitragsfrei sind außerdem mitversichert: Wallboxen (bis max. 1.000 Euro), mobile Ladegeräte (bis max. 1.000 Euro) sowie Ladekabel beim Ladevorgang oder Aufbewahrung unter Verschluss und Ladekarten (bis max. 100 Euro).

Der zweite Baustein für eine gute Absicherung ist die zuverlässige Pannenhilfe. Wie die Beiträge für die Kfz-Versicherung sind auch die Schutzbriefpreise ökologisch gestaffelt. Je besser die Schadstoffklasse, desto niedriger die Prämie. Für Fahrzeuge mit Elektro-, Hybrid- und Erdgasantrieb kostet der Schutzbrief jährlich 29 Euro.

Versicherung und Schutzbrief sind nicht nur für Autofahrer*innen interessant. Pannen- und Unfallschutz können auch von Fahrradfahrer*innen in Anspruch genommen werden. Bei der VCD Service GmbH beispielsweise für neun Euro im Jahr. Für Mitglieder des ökologischen Verkehrsclub VCD gibt es weitere Extras, unter anderem eine individuelle Mobilitätsberatung.

Berechnen Sie hier Ihr Wechselangebot mit der VCD Eco-Line: http://www.vcd-service.de/eco-line oder rufen Sie das Service-Team an unter 0228-98585-85.

Für Fragen und Interviewwünsche: Stephan Oldenburg, Geschäftsführer VCD Service GmbH, Tel.: 0228-98585-82, stephan.oldenburg@vcd-service.de 


PM 27.11.2017 Ökologisch und fair – wir haben die Menschen im Blick

Ökologisch und fair – wir haben die Menschen im Blick 

Seit 30 Jahren belohnt die VCD Umwelt & Verkehr Service GmbH ökologische Mobilität und bietet faires Investment an.

Bonn, 27. November 2017. Bereits 2016 feierte der Verkehrsclub Deutschland – VCD e.V. sein 30-jähriges Jubiläum – und ein Jahr später zieht die VCD Service GmbH nach. Die Idee hinter der Gründung vor 30 Jahren war: der Autolobby den Wind aus den Segeln zu nehmen, für eine alternative, umweltfreundliche und soziale Verkehrspolitik einzutreten und dem allgegenwärtigen ADAC – damals noch mit einem Monopol auf Pannenhilfe in Deutschland – das Wasser abzugraben. Bis heute hat sich an der Aktualität dieser Ziele nicht viel geändert – ganz im Gegenteil, wie die zunehmende Luftverschmutzung, der Klimawandel und die Feinstaubbelastung beweisen.

Bereits seit 1987 gibt es also eine umweltfreundliche Alternative zum ADAC: die VCD Service GmbH. Während der Verband sich für Tempolimits, den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Radwege und den Bau umweltfreundlicher Pkws einsetzte – und sich so im Laufe der Jahre zu einer wichtigen umweltpolitischen Stimme mauserte –, macht die VCD Service GmbH bis heute Basisarbeit anderer Art: Seit 30 Jahren verkauft sie Schutzbriefe nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Fußgänger und Radfahrer. Auch Rechtsschutzversicherungen – angefangen beim Verkehrsrechtsschutz für Fußgänger und Radfahrer – treffen bis heute auf eine breite Nachfrage. Immer steht die ökologische Verträglichkeit im Zentrum: So wird bei der Kfz-Versicherung Eco-Line ein Öko-Bonus für besonders umweltfreundliche Pkws vergeben. Die VCD Service GmbH arbeitet mit verschiedenen Versicherungen zusammen und sucht für ihre Kunden günstige, maßgeschneiderte und nachhaltige Angebote heraus. 

Was manche noch nicht wissen: Die VCD Service GmbH bietet nicht nur ein großes Angebot an fairen, ökologischen und bezahlbaren Versicherungen an – von der Auslandsreisekrankenversicherung über Fahrraddiebstahlversicherungen bis hin zur fairen Unfall- und Rentenversicherung –, sie vermittelt auch nachhaltige und umweltfreundliche Kapitalanlagen und Fonds. 

Denn nicht erst seit der Finanzkrise im Jahr 2008 möchten immer mehr Menschen wissen, welche Unternehmen und Länder sie mit ihrem Geld unterstützen. Die VCD Service GmbH findet sorgfältig vorgeprüfte nachhaltige Kapitalanlagen, die Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen wissen. Denn die Erfahrung hat längst gezeigt, dass nachhaltige Investitionen nicht mit Renditeeinbußen einhergehen, sondern zusätzliche Ertragschancen bieten. 

Interessenten können sich bei der VCD Service GmbH beraten lassen – telefonisch unter der Durchwahl 0228-9 85 85-85 oder per Mail unter service@vcd-service.de. Ausführliche Informationen bietet auch die Webseite www.vcd-service.de.

Für Fragen und Interviewwünsche: Stephan Oldenburg, Geschäftsführer VCD Service GmbH, Tel.: 0228-98585-82, stephan.oldenburg@vcd-service.de 

PM 06.11.2017 Rendite mit sozialem Engagement verbinden

6. Kurfürstengespräch der VCD Service GmbH zum Thema Mikrofinanzen

Bonn, 06. November 2017. Während die Bonner COP23-Klimakonferenz nach einer politischen Lösung für die sich beschleunigende Erderwärmung sucht, bietet das aktuelle Kurfürstengespräch der VCD Service GmbH (www.vcd-service.de) Hintergrundinformationen zu einer Möglichkeit, mit der eigenen Geldanlage Einfluss zu nehmen. Mikrofinanzfonds und Mikrofinanzinstitute eröffnen Chancen für Menschen vorrangig in wenig entwickelten Ländern. Sie finanzieren -wie der Name es sagt- kleine Projekte und Tätigkeiten, die üblicherweise von kommerziellen Banken mangels Sicherheiten abgelehnt werden. Gleichzeitig überzeugen Mikrofinanzfonds angesichts von Nulloder Negativzinsen durch eine sehr gleichmäßige und bislang durchgängig positive Wertentwicklung für Investoren.

Große Aufmerksamkeit hat das Thema Mikrofinanzen im Jahr 2006 erlangt, als Muhammad Yunus, Gründer der Grameen Bank, für sein Konzept der Mikrokredite mit dem Friedensnobelpreis bedacht wurde. Die Grundidee:

  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Zugang zu Finanzdienstleistungen für alle
  • Förderung der Unabhängigkeit, insbesondere für Frauen
  • Aufbau nationaler Finanzsysteme

Private Anleger in Deutschland können sich seit einigen Jahren über Mikrofinanzfonds an diesem Konzept beteiligen. Der Mikrofinanzfonds der Invest in Visions GmbH gehört zu den Wegbereitern von Mikrofinanzanlagen in Deutschland und war 2011 der erste Fonds dieser Anlageklasse auf dem deutschen Markt, in den Privatanleger investieren konnten.

Beim 6. Kurfürstengespräch der VCD Service GmbH in Bonn gibt die Gründerin und Fondsmanagerin des Mikrofinanzfonds "IIV" Frau Edda Schröder einen Einblick in Ihre Arbeit, in die Funktionsweise des immer noch wenig bekannten Investmentthemas und erläutert die täglichen Herausforderungen für das Management. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an Frau Schröder zu stellen.

Die 1987 gegründete VCD Service GmbH (www.vcd-service.de) feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Sie bietet ihren über 20.000 bundesweiten Kunden die Vermittlung sorgfältig geprüfter ökologisch-nachhaltiger Kapitalanlagen. Darüberhinaus versorgt sie die Mitglieder des VCD Verkehrsclub Deutschland e.V. mit passenden Mobilitätsdienstleistungen wie dem VCD Schutzbrief.

Daten der Veranstaltung:

Ort: Büro der VCD Service GmbH, Weiherstr. 38, 53229 Bonn
Datum: Dienstag, 14. November 2017 
Beginn: 19.00 Uhr 
Dauer: ca. 2 Stunden mit anschließendem gemütlichem Ausklang

Um Anmeldung wird gebeten unter kurfuersten@vcd-service.de oder Tel. 0228-98585-85.

Kontakt: Stephan Oldenburg, Geschäftsführer VCD Service GmbH, Tel.: 0228-98585-82, stephan.oldenburg@vcd-service.de 

Wir beantworten gerne Ihre Fragen 
0228 9 85 85 85

Mo bis Do: 9 – 16 Uhr
Fr: 9 – 13 Uhr

Persönliche Beratung

Wir beraten Sie gerne - ab sofort auch persönlich in unserem Büro, Obere Wilhelmstraße 32, 53225 Bonn
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr. So finden Sie zu uns: Wegbeschreibung

Erstinformation

Wir sind Versicherungsmakler gemäß §34d der Gewerbeordnung, hier finden Sie unsere Erstinformation.

Notrufnummer

24 Notrufnummer für VCD-Schutzbrief Kunden:
(+49) 228-9 654 230

Ökologische Beteiligung

Die direkte Investition in ökologische Konzepte, Idee und Firmen ist am besten im Rahmen einer Beteiligung möglich. Besonders heute, da mehr

Eco-Line Kfz-Versicherung

Die VCD Eco-Line – die erste Kfz-Versicherung, deren Beitragshöhe sich an der ökologischen Qualität Ihres Autos orientiert. Je weniger mehr

VCD Pannenhilfe

Über 2100 silberne Einsatzfahrzeuge deutschlandweit und alle Pannenhelfer europaweit sind für VCD-Schutzbriefkunden im Einsatz. Der VCD mehr

Veränderung...

...beginnt im Kopf! mehr