ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15: Investition in eine nachhaltige Zukunft

Pluspunkte ÖKORENTA EE 15

  • hoher prognostizierter Kapitalrückfluss von 173 Prozent vor Steuern 
  • ab 5000 Euro, mit einer Laufzeit bis Dezember 2036 
  • breit gestreute Investitionen in Wind- und Solarparks, überwiegend in Deutschland 
  • Fonds-Initiatorin mit 25 jähriger Erfahrung, sehr guter Marktkenntnis und bewährtem Risikomanagement 
  • der Fonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15 erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen zum Anlegerschutz (vollregulierter Alternativer Investmentfonds AIF)

Der Portfoliofonds Erneuerbare Energien 15 von ÖKORENTA ist da!


Die Investition in Erneuerbare Energien ist ein wirksamer Weg zu mehr Klimaschutz, von dem Sie direkt und persönlich profitieren. Mit dem Fonds der ÖKORENTA EE 15 wählen Sie eine nachgewiesen nachhaltige Geldanlage, die auch in weltweiten Krisensituationen Bestand hat.

ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15 gehört zu den nachhaltigsten Kapitalanlagen, die es derzeit am Markt gibt: Nach den Kriterien der neuen EU-Offenlegungsverordnung für grüne Geldanlagen ist er als sogenannter dunkelgrüner Fonds eingestuft, das ist die höchste Kategorie.

Der Fonds Ökorenta EE 15 investiert überwiegend in ein ausgewähltes Portfolio von Solarparks an vielen verschiedenen Standorten in Deutschland. Das sorgt für eine breite Risikostreuung.

Ab 5.000 Euro können Sie sich am Fonds Erneuerbare Energien 15 beteiligen – mit einer Laufzeit bis Ende 2036. Die prognostizierte Gesamtauszahlung beträgt 173,3 Prozent (vor Steuern, inklusive Rückführung des eingesetzten Kapitals). 

InvestitionsgegenstandBeteiligungen an Zielgesellschaften und / oder Investmentgesellschaften, die direkt oder indirekt in Beteiligungen an Anlagen zur Erzeugung, zum Transport und zur Speicherung von Erneuerbarer Energie sowie Projektrechte oder sonstige Rechtsverhältnisse im Bereich der Erneuerbaren Energien investieren.
NachhaltigkeitDieser AIF leistet mit den direkt oder indirekt zu erwerbenden nachhaltigen Vermögensgegenständen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energieerzeugung einen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen. Erhebliche Beeinträchtigungen von Nachhaltigkeitszielen werden vermieden.
LaufzeitCa. 10,5 Jahre nach Vollinvestition, gemäß den Anlagebedingungen ist die Laufzeit des AIF bis zum 31. Dezember 2036 befristet (Grundlaufzeit), eine einmalige Verlängerung um insgesamt bis zu drei Jahren mittels Beschlusses der Gesellschafterversammlung ist möglich.
Investitionsquote (Prognose)92,27 % inkl. Nebenkosten (bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Ausgabeaufschlag)
Gesamtauszahlung (Prognose)173,32 % der Beteiligungssumme ohne Ausgabeaufschlag vor Steuern inkl. Rückführung des eingesetzten Kapitals (Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Es sind deutliche Abweichungen möglich.)
geplantes Fondsvolumen40 Mio. €, Erhöhung bis auf 100 Mio. € möglich
Mindestzeichnung5.000 EUR
Agio5 % 
RisikenEine Investition in den ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15 unterliegt bestimmten Risiken, bis hin zu einem möglichen Totalverlust des investierten Kapitals. Bezüglich der Risiken wird auf den Abschnitt „Risiken“ im Verkaufsprospekt verwiesen
Nachhaltige RenditenVerantwortungsvoll für Klimaschutz und Umwelt
Konditionen

Mögliches Startportfolio des ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15

Derzeit befindet sich die ÖKORENTA in Anbahnungsgesprächen für die Einrichtung eines Startportfolios für den Fonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15. Dabei wird der Erwerb einer Gesellschaft in Betracht gezogen, die bereits in bestehende Beteiligungsprojekte investiert. Die folgenden vier Solarparkbeteiligungen in Bayern vermitteln einen Eindruck von den geplanten Projekten:

Solarpark Margarethenried (Bayern)

Inbetriebnahme: September 2023, Anzahl Module: 26.838, Leistung in MWp: 14,6, Hersteller: Astronergy, Geschäftsanteil : 59,4 %, Vermarktung PPA: über 6,85 Ct./kWh (nach Kosten) bis Ende 2033. Der Solarpark Margarethenried befindet sich im bayerischen Tertiärhügelland der Gemeinde Hörgertshausen im Landkreis Freising. Er umfasst eine Gesamtfläche von 131.800 qm. Die Laufzeit der Nutzungsverträge beträgt 30 Jahre nach Inbetriebnahme – folglich bis September 2053. 

Solarpark Flickendorf (Bayern)

Inbetriebnahme: Oktober 2023, Anzahl Module: 10.125, Leistung in MWp: 5,5, Hersteller Astronergy, Geschäftsanteil: 59,4 %, Vermarktung PPA: über 8,55 Ct./kWh* (nach Kosten) bis Ende 2026. Der Solarpark befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Ort Margarethenried in Bayern auf einer Gesamtfläche von 43.796 qm. Die Nutzungsverträge ermöglichen einen Weiterbetrieb bis zu 30 Jahre. Durch die Nähe zum Solarpark Margarethenried wird eine gemeinsame Mittelspannungskabeltrasse genutzt – mit entsprechenden Synergieeffekten. 

Solarpark Großschwaiba (Bayern)

Inbetriebnahme: Mai 2022, Anzahl Module: 25.509, Leistung in MWp: 9,7, Hersteller: Trina Solar, JA Solar, Canadian Solar, Geschäftsanteil: 29 %, Vermarktung PPA: über 10,1 Ct./kWh (nach Kosten) bis Ende 2024, zzgl. 2,64 Ct./ kWh, Innovationsprämie bis 2042. Der Solarpark Großschwaiba ist im Mai 2022 in Betrieb gegangen. Die 20-jährige Laufzeit sowie eine optionale Verlängerung um 10 Jahre ermöglicht einen Weiterbetrieb bis zu 30 Jahre (2052). Die eingesetzten Solarmodule überzeugen durch gutes Schwachlichtverhalten im Zuge optimierter Zellprozesse und Materialien. 

Solarpark Ödgarten (Bayern)

Inbetriebnahme: Oktober 2023, Anzahl Module: 26.163, Leistung in MWp: 14,2, Hersteller: Astronergy, Geschäftsanteil: 59,4 %, Vermarktung PPA: über 8,55 Ct./kWh (nach Kosten) bis Ende 2026. Der Solarpark Ödgarten befindet sich bei Unterrettenbach in der Gemeinde Geisenhausen im niederbayerischen Landkreis Landshut. Die Anlage wurde aus 26.163 monokristallinen bifizialen Halbzellenmodulen des Herstellers Astronergy errichtet. Die Laufzeit der Nutzungsverträge beträgt 30 Jahre ab Inbetriebnahme.

Saubere Leistung - zufriedener Anleger

„Mit ihren tatsächlichen Ausschüttungen können unsere langfristig kalkulierten Alternativen Investmentfonds die Planzahlen oft toppen und Erwartungen übertreffen. Uns ist enorm wichtig, nicht mehr zu versprechen als wir halten können – und das auch bei Marktbedingungen, die nicht immer optimal sein müssen. Unsere professionelle Herangehensweise liegt selbstverständlich auch dem hier vorgestellten Fonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien 15 zugrunde. Nur so lassen sich langjährige vertrauensvolle Beziehungen zu Anlegern und Vertriebspartnern aufbauen und halten. Und darauf kommt es schließlich an!"
Ökorenta


Erklärvideo – Das ÖKORENTA Fondskonzept


Nachhaltige Portfolio-Strategie: Solide Auszahlungen für die Kundinnen und Kunden

Unsere langjährige Partnerin ÖKORENTA hat seit 25 Jahren Erfahrung mit nachhaltigen Kapitalanlagen. Die Erneuerbare-Energien-Fonds hat sie 2005 als Serie gegründet. Die Fonds entwickeln sich seitdem positiv mit soliden Auszahlungen für die Kundinnen und Kunden. Sie haben sich bei allen krisenbedingten Schwankungen der klassischen Finanzmärkte als zuverlässig und stabil erwiesen.

Für den Aufbau des Portfolios von Erneuerbare Energien 15 gibt es klare Richtlinien: 

  • Zu mindestens 60 Prozent in Photovoltaikanlagen mit einer Einzelnennleistung von mindestens 750 kW und Standorten sowie Gesellschaftssitzen in Deutschland
  • Darüber hinaus generell in Anlagen zur Erzeugung, zum Transport und zur Speicherung von Strom aus Erneuerbaren Energien und die für diese Energieanlagen genutzte Infrastruktur sowie die damit verbundenen Projektrechte ausschließlich in Europa
  • Zu mindestens 80 Prozent in nachhaltige Investitionen im Sinne der EU-Offenlegungsverordnung

Beteiligungen an Energieparks schaffen realen Mehrwert. Zum einen investieren Sie in Sachwerte: in existierende oder noch zu bauende Energie-Anlagen. Damit ist Ihr Investment überwiegend unabhängig vom Finanz- und Rohstoffmarkt. Zum anderen erzeugen Solarenergieanlagen realen Mehrwert in Form von Strom, der immer und überall gebraucht wird.

Die Bedeutung der Erneuerbaren Energien wächst

Mit Ihrer Beteiligung am ÖKORENTA-Fonds Erneuerbare Energien 15 werden Sie grüner Stromproduzent oder grüne Stromproduzentin. Sie profitieren von der großen Bedeutung des Energiemarkts. Dabei nimmt die Bedeutung der Erneuerbaren Energien immer weiter zu.

Der Anteil der Erneuerbaren an der Energieversorgung steigt weltweit an. In Deutschland will die Bundesregierung den Ausbau Erneuerbarer Energien beschleunigen, um dem wachsenden Strombedarf und den Klimazielen bis 2030 gerecht zu werden. Dabei sollen beispielsweise Photovoltaikanlagen bis 2030 in Deutschland fast viermal so viel Energie liefern wie derzeit. Das heißt: Für die Energiewende braucht es weitere Investitionen.

Der Klimaschutzeffekt der ÖKORENTA-Fonds ist mit Zahlen belegbar

Erneuerbare Energien sind eines der effektivsten Klimaschutzinstrumente. Mit Wind, Sonne & Co als Energieträger lassen sich jedes Jahr viele Millionen Tonnen CO2 einsparen. 

Der Klimaschutzeffekt, den Sie mit Ihrem Investment in ÖKORENTA-Fonds bewirken, lässt sich anhand von bestehenden vollinvestierten ÖKORENTA-Fonds in Zahlen ausdrücken: Danach haben Anlegerinnen und Anleger mit einer Beteiligung in Höhe von 20.000 Euro im Jahr 2021 74.000 Kilowattstunden Strom aus Erneuerbaren Energien erzeugt. Im Vergleich zur Stromerzeugung aus Braunkohle haben sie damit schätzungsweise 83 Tonnen CO2 eingespart.

Investmentprozess: Expertise und konsequente Prüfung

Die ÖKORENTA ist eine Unternehmensgruppe mit umfassender Kompetenz in den Bereichen Wind-, Solar- und Bioenergie. Sie kennt den Markt der Erneuerbaren Energien seit 25 Jahren und weiß, wie man lukrative Energieparks findet, bewertet und ankauft.

Die ÖKORENTA-Portfoliofonds bündeln zahlreiche Beteiligungen an Wind- und Solarparks und seit 2021 auch Schnellladeparks für Elektroautos. Das sorgt für eine gute Streuung der Anlagerisiken.

Bevor Beteiligungen an Energieparks für das Fonds-Portfolio gekauft werden, durchlaufen sie einen umfassenden Bewertungsprozess. Das Bewertungssystem der ÖKORENTA basiert auf den Leistungsdaten aus mehr als 480 Energieparks. Auch während der Laufzeit wird das Portfolio laufend geprüft. 

Die ÖKORENTA-Gruppe hat sich aus der 1999 gegründeten ÖKORENTA AG entwickelt, die zu den Pionieren für nachhaltige Kapitalanlagen gehört. Seit 2005 ist die ÖKORENTA als Fonds-Initiatorin und Portfolio-Managerin aktiv. Sie hat bis heute mehr als 417 Millionen Euro Anlagekapital von mehr als 13.000 Anlegerinnen und Anlegern verwaltet und über 193 Millionen Euro Auszahlungen geleistet.

Wichtige rechtliche Hinweise

Die Angaben zu dieser unternehmerischen Beteiligung sind verkürzt dargestellt und stellen kein öffentliches Angebot dar. Die Einzelheiten sowie insbesondere die neben den Chancen vorhandenen Risiken, die mit dieser Investition als unternehmerischer Beteiligung verbunden sind, entnehmen Sie bitte dem ausführlichen und allein verbindlichen Verkaufsprospekt vom 09. April 2024 inkl. etwaiger Aktualisierungen und Nachträge. Diese Marketing-Anzeige stellt keine Anlageberatung dar. Bitte lesen Sie den Verkaufsprospekt, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen vollständig zu verstehen. Die Marketing-Anzeige ist nicht an die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse von Anlegern angepasst. Sie ersetzt keine individuelle Beratung auf Basis des Verkaufsprospektes. Aufgrund der Marketing-Anzeige kann kein Beitritt in die Investmentgesellschaft erfolgen. Die AIFVerwaltungsgesellschaft kann beschließen, den Vertrieb zu widerrufen. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte und Instrumente der kollektiven Rechtsdurchsetzung in deutscher Sprache ist unter auricher-werte.de/zusammenfassung-anlegerrechte abrufbar. Der Verkaufsprospekt inkl. etwaiger Aktualisierungen und Nachträge, die Anlagebedingungen und das aktuelle „Basisinformationsblatt“, der letzte veröffentlichte Jahresbericht sowie die Mitteilung zum Nettoinventarwert liegen als deutschsprachige Dokumente in den Geschäftsräumen der ÖKORENTA, Kornkamp 52, 26605 Aurich, zu den üblichen Öffnungszeiten zur kostenlosen Abholung bereit und sind kostenlos in elektronischer Form auf unserer Website unter ökorenta.de/aktuelle-fonds verfügbar.